Komödie im Dunkeln
von Peter Shaffer

Premiere: Mai 2003
Alter Kinosaal, Athenee Royal, Rösrath-Venauen

Zum Stück

Brindsley Miller, ein - zumindest wie er selbst glaubt - begabter Nachwuchs-Bildhauer, bereitet sich gemeinsam mit seiner Verlobten Carol auf einen spannenden Abend vor: George Godunow, Multimillionär und Kunstmäzen, hat sich zur Begutachtung von Brindsleys künstlerischen Qualitäten angesagt. Ganz andere Qualitäten seines zukünftigen Schwiegersohns möchte der ebenfalls erwartete Vater Carols, ein schneidiger Oberst, prüfen. Um einen guten Eindruck zu machen, haben Brindsley und Carol sich einige kostbare antike Möbelstücke vom verreisten Freund und Nachbarn Harold Gorringe ohne dessen Wissen ausgeliehen. Ein Kurzschluss im gesamten Haus sowie das Erscheinen seiner Ex und einer völlig verängstigten und überspannten Nachbarin sorgen - nicht nur für Brindsley - auf eine ganz andere Art für Spannung als erwartet. - Übrigens auch für die Zuschauer!

Über den Autor

Peter Shaffer wurde 1926 in Liverpool geboren. Er besuchte die St. Paul's School in London und studierte nach dem Zweiten Weltkrieg in Cambridge Geschichte. Mit seinem Zwillingsbruder Anthony ging er nach New York und arbeitete u. a. in der New York Public Library. Nach drei Jahren kehrte er nach London zurück, arbeitete in einem Musikverlag und später als Musik- und Literaturkritiker. In dieser Zeit setzte er seine schon in den USA begonnene Autorentätigkeit fort. Bald entstanden zahlreiche Hörspiele, Fernsehspiele, Theaterstücke und Drehbücher.

Zu seinen größten Theatererfolgen gehören neben "Black Comedy" - "Komödie im Dunkeln" (1965), "Equus" (1975) und "Lettice and Lovage" - "Laura und Lotte" (1987). Sein Drehbuch zum Milos-Forman-Film "Amadeus" brachte ihm 1985 einen Oscar und einen Golden Globe ein. Peter Shaffer gehört zu den meistgespielten Autoren der Gegenwart.